Modulares Fernwirksystem MFW

Das MFW Fernwirksystem ist eine universelle Fernwirkplattform, die sich durch einfachste Handhabung bei gleichzeitiger hoher Flexibilität und Funktionalität auszeichnet.

Dass einfache Handhabung und gleichzeitig hohe Funktionalität keinen Widerspruch darstellen müssen, zeigt das System besonders eindrucksvoll. Bei der Entwicklung des MFW wurde von Beginn an besonderer Wert auf die Erfüllung dieser beiden Anforderungen gelegt. Überzeugen Sie sich selbst!

 

 

Fernwirken mit Köpfchen! 10 Gründe, die Sie überzeugen werden


Das MFW System zeichnet sich durch eine Vielzahl von Übertragungsmedien aus.
Neben klassischen 2-Draht steht die Übertragung auf strombehafteten Leitungen, bekannt als Powerline und optische Lichtwellenleiter zur Verfügung. Ethernet Kommunikation zum Austausch von IP Paketen können als draht- oder drahtlose Verbindung genutzt werden. Drahtlose GPRS- oder LTE-Übertragung zur Übermittlung von TCP oder UDP Paketen können über beliebige GSM Netze erfolgen. Kostenfreie Funkübertragung kann im Bereich der ISM Funkbänder erfolgen. Darüberhinaus stehen die gebührenpflichtige Zeitschlitz und 1:24 Übertragung zur Wahl. Alternativ gibt es die Möglichkeit per SMS Informationen kostengüstig zu übertragen.


Fernwirken ohne Programmierkenntnisse

 

Das MFW kann ohne Spezialkenntnisse konfiguriert, in Betrieb genommen und jederzeit angepasst werden. Viele integrierte Systemfunktionen und vorbelegte Parameter machen die Handhabung des Fernwirksystems zum Kinderspiel.  

 

Um das System in Betrieb zu nehmen, wird lediglich ein Schraubendreher benötigt. Die Fernwirkfunktionalität des MFW ist in den Grundmodulen integriert und muss nicht aufwendig programmiert werden. Dadurch entfällt auch ein umständliches Handling von Modems.


Datenübertragung ohne Datentabellen oder Rangierlisten

 

 

 

Durch das clevere Modulkonzept werden die Fernwirksignale automatisch an die betreffende Station übertragen. Die Modulnummern der einzelnen Bausteine werden einfach und zeitsparend per DIP-Schalter eingestellt. Dadurch werden Datentabellen, Dateiimporte oder Rangierlisten für die Konfiguration der Dateiübertragung vermieden.


Einfacher Zugriff auf alle Daten des Gesamtsystems

 

 

 

Durch das clevere Modulkonzept steht der SPS das Prozessabbild des Gesamtsystems automatisch und jederzeit zur Verfügung. Ein übergeordnetes System kann durch Kommunikation mit der Masterstation auf alle Prozessdaten des Gesamtsystems zugreifen. Ein aufwendiges Verbindungsmanagement zu allen dezentralen Stationen ist nicht nötig. 


Keine umständlich Handhabung von Einzelkomponenten und Schnittstellen

 

 

 

Das modulare Fernwirksystem MFW ist ein kompaktes Gerät, das Fernwirken, Modem und SPS in einem Gerät vereint. Das Grundmodul enthält die CPU, das Kommunikationsmodem sowie eine Eingangskarte und kann um bis zu 15 Erweiterungsmodule ergänzt werden, um die Anzahl der zu verarbeitenden Datenpunkte zu vergrößern. Die umständliche Handhabung von Einzelkomponenten und Schnittstellen wird somit vermieden.


Einfache Anbindung an bestehende Leittechnik

 

 

Dank standardisierter Protokolle und automatischer Vorbelegung von Systemparametern, ist die Anbindung des MFW an die bestehende Leittechnik sehr einfach.

Für die Kommunikation mit SPSen stehen die Protokolle Modbus und Profibus zur Verfügung. Eine Anbindung an die Leittechnik kann über die genormten Fernwirkprotokolle IEC60870-5-101 oder -104 erfolgen. Sollte eine Kopplung über das IEC-Protokoll nicht möglich sein, können die Daten über den MFW-OPC-Server an das Leitsystem übergeben werden.


Anzahl der Stationen und des E/A-Mengengerüsts modular erweiterbar

 

 

 

 

Das MFW ist modular erweiterbar. Die Anzahl der Stationen und das E/A-Mengengerüst können flexibel an jede Applikation angepasst werden.

Die Masterstation kann mit bis zu 31 Unterstationen kommunizieren. Das Grundmodul an jeder Station  kann dabei um 15 Erweiterungsmodule ergänzt werden, welche jeweils über 8 DE/As oder 4 AE/As verfügen.  


Einheitliche Handhabung unabhängig vom Übertragungsmedium

 

 

 

 

Die Funktionalität und Handhabung des MFW bleibt gleich, egal welches der vielfältigen Übertragungsmedien genutzt wird. Somit ist beim Einsatz neuer Übertragungswege kein Umdenken erforderlich.


Hohe Funktionalität des Gesamtsystems

Neben der Fernwirk-Funktion liefert das MFW zahlreiche systemintegrierte Funktionalitäten, die einen zusätzlichen Mehrwert bieten:

• Integrierten Soft-SPS für zusätzliche Steuerungsfunktionen
• Optional Datenlogger-Funktionalität
• Anbindung externer Messgeräte über genormte Schnittstellen
• Visualisierung über Touchpanels
• Low-Power Stationen für Standorte ohne Spannungsversorgung
• Erweiterbarkeit um einzelne Stationen oder Erweiterungsmodule im
  laufenden Betrieb möglich
• Zusätzliche SMS-Alarmierung möglich
• Betrieb ohne Master zur direkten Kommunikation mit dem Leitsystem
  mittels autarken MFW-Stationen möglich


Umfangreiches Systemzubehör

 

 

Um eine vollständige Lösung für jede Applikation anbieten zu können, umfasst unsere Produktpalette auch umfangreiches Systemzubehör, das für unsere Fernwirktechnik optimiert ist.

Wir bieten Antennen für Funkmodule, Spannungsversorgungen, Zubehör für die Powerline-Kommunikation oder Touchpanels für lokale Visualisierungen an. Auf Wunsch liefern wir Ihnen auch gern alle Komponenten anschlussfertig verdrahtet und einbaufertig im Wandaufbaugehäuse oder Mastschrank.      

Nach oben

 

 

 

MFW - Das kommunikative Fernwirksystem mit Köpfchen!

Dass einfachste Handhabung und gleichzeitig hohe Funktionalität bei einem Fernwirksystem keinen Wiederspruch darstellen, möchten wir mit folgendem Video noch einmal demonstrieren: 

Nach oben